Projekt Brasilien

Jovem Capaz - Ausbildung von Favelajugendlichen in Tourismus- und Eventberufen

Im Dienstleistungsbereich sind Tourismus und Veranstaltungsorganisation auch in Brasilien ein wichtiger Wachstumssektor. Durch die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro wird dieser Wirtschaftsbereich verstärkt Arbeitskräfte nachfragen. Vor diesem Hintergrund und aufbauend auf ihrem jeweiligen Bildungsniveau sollen benachteiligte Jugendliche aus dem Stadtteil Grajaú und Umgebung in den Bereichen Eventmanagement, Hotellerie und Gastronomie ausgebildet werden. Damit sollen sie in die Lage versetzt werden, Arbeitsplätze als qualifiziertes Hilfspersonal zu erlangen. Neben den notwendigen fachlichen Fertigkeiten stellen Arbeitssicherheit und -rechte, Sozialverhalten und Persönlichkeitsentwicklung wichtige Lerninhalte der Kurse dar.

Die sechsmonatigen Ausbildungen werden als Vor- bzw. Nachmittagskurse durchgeführt und umfassen jeweils 400 Unterrichtsstunden. Jeder Kurs ist für 30 Auszubildende ausgelegt, so dass in zwei Jahren insgesamt 240 Jugendliche ausgebildet werden.

Die lokale Partnerorganisation Lar Social Girasol wurde 1982 als Kinder- und Waisenheim gegründet und verfügt derzeit über 50 Plätze. 2003 eröffnete Girasol zusätzlich ein Berufsausbildungszentrum sowohl für die Jugendlichen des Waisenhauses als auch für benachteiligte Jugendliche aus den umliegenden Favelas. Gleichzeitig lernen hier 130 Jugendliche in Kursen mit einer Laufzeit zwischen sechs Monaten und zwei Jahren, um staatlich anerkannte Berufsabschlüsse in den Bereichen Verwaltung, Elektroinstallation, Näherei, Computeranwendungen und Kosmetik zu erlangen. Als lokale Einrichtung ist Girasol sehr gut im Stadtteil verankert, durch die vielfältigen Kontakte in Grajaú kann die Organisation den Jugendlichen Praktika in umliegenden Betrieben bzw. oft auch Arbeitsplätze vermitteln. Girasol wurde von einer deutschen Freiwilligen gegründet, die auch weiterhin die Organisation leitet. Mehrere Deutsche bzw. Deutschstämmige arbeiten als Freiwillige in der Organisation mit. Girasol ist formal dem Deutschen Hilfsverein in São Paulo (www.beneficencia-alema.org.br/ girassol.htm) angegliedert, allerdings fachlich und finanziell eigenständig. In Deutschland engagiert sich ein Unterstützungsverein für Girasol.

Zentrale Aktivitäten

  • Ausbildung zu Event- und Tourismusassistenten

  • Verbesserung Arbeitsplatzperspektiven

  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche

  • Dialog mit Bildungsbehörden