Projekt Indien

Berufsausbildungszentrum in der Region Pune

Mit dem Projekt wird aktuell 180 Jugendlichen in der Region nördlich des Volkswagen-Standortes Pune eine fundierte Berufsausbildung ermöglicht. Das Projektgebiet gehört zu den ärmsten Distrikten des Bundesstaates Maharashtra. Mit der Ausbildung qualifizieren sich die Jugendlichen in verschiedenen Handwerks- und Dienstleistungsberufen und eröffnen sich so die Chance auf einen qualifizierten Arbeitsplatz bzw. eine weitergehende Ausbildung.

Mit Aufnahme des Ausbildungsbetriebes im neu errichteten Ausbildungszentrum haben viele Jugendliche Abschlüsse in Schweißen, Schlosserei, Nähen, Leitungslegen und Computeranwendungen erlangt, dazu kommen Ausbildungen zu Drehern, Elektrikern und Dieselmechanikern.

Für die Auszubildenden stehen in der Nähe des Zentrums angemietete Unterkünfte zur Verfügung.

Die lokale Partnerorganisation Lok Panchayat begleitet die Jugendlichen nach der Ausbildung bei ihrer Integration in den Arbeitsmarkt, sei es bei der Suche nach Arbeitsplätzen, Weiterqualifizierung oder auf dem Weg in die Selbständigkeit. Weiterhin ermutigt die Organisation junge Frauen, eine Ausbildung in klassischen Männerberufen zu absolvieren.

www.lokpanchayat.org.in

Baufortschritt

  • Zentrale Aktivitäten

    • Aufbau eines Berufsbildungszentrums im Großraum Pune, Akola

    • Start: Ende 2011

    • Seit 2012 in der Umsetzungsphase durch die lokale Partnerorganisation von terre des hommes, „Lokpanchayat“

    • Sommer 2012: Beginn der Ausbildung von 43 Jugendlichen zu Schweißern, Elektrikern und Näherinnen

    • Ziel bis Herbst 2013: Fertigstellung des Berufsausbildungszentrums

    • Bis zu 132 Jugendliche können dann dort zeitgleich für 2 Jahre ausgebildet werden

    • Bis 2015: Ausbau des Ausbildungsbetriebs vor allem im Bereich Kurzausbildung, Qualifizierung von bis zu 450 Jugendlichen jährlich