Projekt Italien


DESI (Dual Education System Italy)

Die Ausbildung von Jugendlichen zu Facharbeiten ist ein wesentlicher Faktor um die Arbeitslosigkeit, vor allem in den Ländern in Süden von Europa, zu reduzieren.

Auf Basis dieser Idee und analog zum Projekt der Volkswagen Belegschaftsstiftung in Portugal hat sich das Kuratorium der Stiftung entschieden, die sogenannte duale Ausbildung für Jugendliche deswegen auch in Italien zu fördern. Diese existiert bis heute nicht. Das Projekt greift damit eine Initiative auf, welche am 12. November 2012 in Neapel von den italienischen Ministerien für Arbeit und für Ausbildung sowie von italienischen Universitäten und Forschungseinrichtungen gemeinsam mit den entsprechenden deutschen Ministerien unterzeichnet und am 10. Dezember 2012 in Berlin ratifiziert wurde.

DESI bietet 48 Berufseinsteiger, die bis zum Ende der geförderten Ausbildung das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und eine dreijährige Berufsschulausbildung absolviert haben, die Möglichkeit, einen Ausbildungsgang der zweiten Stufe (Diplom), zweiter und dritter Unterrichtszeitraum, zu beschreiten; dabei wechseln sich sechs Monate der Schulausbildung (unter Befolgung des ministeriellen Lehrplans) mit sechs Monaten innerhalb des Betriebs in speziellen Trainingscentern ab. Die Schüler üben in diesen Trainingscentern unter der Aufsicht professioneller Trainer und von Fachpersonal Prototyp- oder Werkstatttätigkeiten aus, um die technisch-beruflichen Fähigkeiten zu erwerben, die für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt des Territoriums im Bereich Automotivindustrie (Motor Valley) erforderlich sind.

Nach Abschluss dieses Ausbildungsgangs können die Berufseinsteiger, nachdem sie die staatliche Prüfung abgelegt haben, ein Diplom für die Ausbildung an der Berufsfachoberschule sowie ein betriebliches Zeugnis über die erworbenen fachlichen Fähigkeiten erlangen. Dies ist damit einmalig in Italien und erstmalig in der Umsetzung.

  •  
     
  • Zentrale Aktivitäten

    • 48 Ausbildungsplätze im „Dualen System“ für sozial benachteiligte Jugendliche

    • Lokale Partner:Schulen Belluzzi Fioravanti, Aldini Valeriani Region Emilia Romagna Unternehmen Ducati Motor Holding, Automobili Lamborghini

    • Abschlussqualifikation: Diplom für die Ausbildung an der Berufsfachoberschule sowie ein betriebliches Zeugnis über die erworbenen fachlichen Fähigkeiten sowie mit möglicher Zusatzprüfung eine weiterführende Schulausbildung an Universitäten Ausbildungsstandort: Neu aufgebaute Training Center in Sant‘ Agata bei Bologna und in Bologna